tiergestuetzte therapie tiergestuetzte therapie tiergestuetzte therapie
tiergestuetzte therapie
 
-> zur startseite - ALT+s
-> texte - ALT+t
-> termine - ALT+d
-> literatur - ALT+l
-> adressen - ALT+a
-> fortbildung - ALT+f
-> bilder - ALT+b
-> links - ALT+i
-> häufige fragen - faq - ALT+h

 

tt-Fortbildung

zurück
   
   

1. „t.t.m.-Team“ – Basis für Mensch-Hund Teams in Interventionen


2. „Fachteam in TGI“ – weiterbildende Aufbaumodule für Mensch und Hund

ttm

 

 

 

Kurze Beschreibung des Ausbildungsunternehmens


Leben – Arbeiten – Kommunizieren mit Tieren

 

Bei t.t.m.-therapie.tier.mensch. sind Therapeuten, Pädagogen und Coaches, die selbst qualifiziert tiergestützt arbeiten - zertifizierte Fachkraft der ISAAT, zertifiziertes Praxisteam der ESAAT sind.

 

Die Hundetrainer mit teilweise über 20 Jahren Erfahrung arbeiten an der innigen Beziehung zwischen Mensch und Hund.

 

Die Aus- und Weiterbildungen kombinieren Sachwissen mit praktischem Können.

 

Die Stärken: eine hochindividuelle Ausbildung, lebendige Theorie und vielseitige Dozenten. In Einzeltrainings kann das Können noch verfeinert werden. Es findet auf Wunsch eine Beratung am Einsatzort statt.

 

Oberstes Ziel der Ausbildung ist es, dem menschlichen Teammitglied die Kompetenzen mit auf den Weg zu geben, die es braucht, um einen tiergestützten Einsatz für alle Seiten befriedigend zu gestalten.

 

Dazu sind nicht nur Wissen über pädagogische Prozesse, Lerntheorien und Spielformen notwendig, sondern vor allem auch ein Verständnis für den Partner Hund, dessen Kommunikation, Stresssignale und Bedürfnisse. Denn die gewünschten Effekte werden nur erreicht, wenn beide Teammitglieder die gemeinsame Arbeit schätzen und zufrieden sind. So entstehen echte Teams

 

TTM ist Wissen über den Hund, Nähe zum Hund und vor allem Liebe zum Hund und zur Arbeit mit Hunden.

 

Die Standorte sind Essen, hier in Kooperation mit der Jugendfarm Essen – ein tolles Ambiente.

 

In Baden-Württemberg im Ostalbkreis in Mögglingen bei Aalen/Schwäbisch-Gmünd.

 

 

 

 

Inhalte der Weiterbildung


1. t.t.m.-Team Ausbildung


Bei der Aus- und Weiterbildung zum Therapie-/Pädagogikbegleithundeteam stehen die praktischen Fähigkeiten im Vordergrund.
Die TeilnehmerInnen werden in Kommunikation geschult und in die Lage versetzt, ihren Hund zu lesen, zu verstehen und ihn auf art- und wesensgerechte Weise trainieren zu können.

 


Inhalte:


Die Vermittlung des nötigen Wissens erfolgt in zwei großen Wissensgebieten, die das wichtige theoretische Fundament für die spätere Arbeit bilden:

 


1. Theorie – Basiswissen über TGI

  • Grundlagen der Mensch-Tier-Beziehung, Theorie u. Wissenschaft der tiergestützten Arbeit, Definition der Arbeits- und Einsatzgebiete. Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und Wirkmöglichkeiten der TGI
  • Tierschutz/Ethik
  • Einsatzmöglichkeiten des Hundes in den diversen Fachgebieten.
  • Grundlagen für Planung, Durchführung (Recht, Hygiene…)
  • u.a.

 


2. Theorie – Der Hund in der TGI

  • Grundlagen der Psychologie des Hundes
  • Ausdrucksverhalten, Bindungsgrundlagen
  • Spezielle Themen zu Verhalten, Bedürfnisse und Bindung
  • Lerntheorie, Grundlagen des Trainings, Aufbau von Kompetenzen
  • Einsatzrelevante Bedingungen – Schutz des Hundes
  • Ausgleich zur Arbeit in unterschiedlichen Facetten

 


3. Praxis für Mensch mit Hund

  • Trainingsgrundlagen, Aufbau therapierelevanter Kompetenzen
  • Aufbau einer für die Einsätze stimmigen Kommunikation mit dem
    eigenen Hund – Beziehung und Bindung stärken
  • Individuelle Teamförderung unter Berücksichtigung rassespezifischer Besonderheiten
  • Erproben von Arbeitssituationen

 

 


2. Inhalte Fachteam in TGI


1. Erweiterung/Ergänzung der Grundlagen aus dem t.t.m.-Team in allen Bereichen:


Theorie Mensch in TGI –

  • Größere Themenkomplexe und Theorien zu diversen Fachgebieten
  • Gründliche Bearbeitung diverser Fachbereiche
  • Kommunikationspsychologische Grundlagen
  • als Kurseinheit mit zusätzlicher Teilnahmebescheinigung
  • Ethik und Tierschutz
  • Qualitätssicherung in der Tiergestützten Arbeit
  • U.a.

 

Hund in der TGI

  • Erweiterung des Wissens in den Bereichen Psychologie und
    Ausdrucksverhalten

  • Aufbau weiterer Kompetenzen

  • Vertiefung der Beziehungsqualität im Mensch-Hund Team

  • Arbeit unter differenzierten Bedingungen

  • u.a.

 


2. Praxis:

  • Fortführen der Basiskompetenzen, Intensivierung der Teamfähigkeiten, Ausbau der Schwierigkeitsgrade was die TGI relevanten Kompetenzen angeht.

 

3. Anfertigung einer Facharbeit

 

 

 

 


Zielgruppen


Berufsgruppen in therapeutischen, pädagogischen und pflegerischen Bereichen.


Fachteam in TGI: alle Absolventen einer PraxisTeamausbildung, die ihren Wissensstand erweitern möchten und weiterhin mit dem Hund gemeinsam lernen wollen, um nach der gemeinsamen Lernzeit ein tatsächliches Fachteam zu sein.

 

 

 


Referenten beider Aus- und Weiterbildungsgänge


Veterinärmedizin, Recht, Versicherungen und diverse therapeutisch/pädagogische Anwendungsbereiche der TGI werden von den entsprechenden Fachdozenten (Veterinäre, Rechtsanwalt, Versicherungsfachmann, Therapeuten, Pädagogen…) durchgeführt.

 

 

 


Abschlussmöglichkeiten

  1. Nach Prüfung zum t.t.m.-Team:
    Zertifikat – t.t.m.Team mit Inhaltsangabe und jährlicher Supervisionsverpflichtung
  2. Nach Prüfung zum Fachteam in der TGI:
    Zertifikat über die erteilten Inhalte und Befähigungen inkl. jährlicher Supervisionsverpflichtung

 

 


Kosten


t.t.m.-Team – 6 Module plus Prüfungsmodul – 1650,00€


Fachteam in TGI – weitere 7 Module plus Prüfungsmodul – 1750,00€

 

 


Termine


t.t.m.- Team – Praxisausbildung –

Beginn NRW: 12./13.05.2018 und 17./18.11.2018
Beginn Ba-Wü: 5./6.05.2018 und 03./04.11.2018

 

 

 

 

Weitere Informationen unter:


www.therapietiermensch.de

 

 

 

 

 

Zurück zur Fortbildungsübersicht


 

 


Pedigree


Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de