tiergestuetzte therapie tiergestuetzte therapie tiergestuetzte therapie
tiergestuetzte therapie
 
-> zur startseite - ALT+s
-> texte - ALT+t
-> termine - ALT+d
-> literatur - ALT+l
-> adressen - ALT+a
-> fortbildung - ALT+f
-> bilder - ALT+b
-> links - ALT+i
-> häufige fragen - faq - ALT+h

 

tt-Fortbildung

zurück

 

 

 

animals helping handicapped

 

Animals Helping Handicapped

 

ist ein Institut für Tiergestützte Therapie in der Heilpädagogik und bietet berufsbegleitende Weiterbildungen zur


Fachkraft für Tiergestützte Interventionen mit Schwerpunkt Heilpädagogik an.

 

 

Die Weiterbildung ist von der ISAAT, INTERNATIONAL SOCIETY FOR ANIMAL ASSISTED THERAPY, akkreditiert.

 

 

 

Die Weiterbildung findet in Roßdorf bei Darmstadt (Rhein/Main Gebiet) statt.


Durch die Weiterbildung Tiergestützte Therapie mit dem Schwerpunkt Heilpädagogik sollen die Teilnehmer befähigt werden Tiere in verschiedenen therapeutischen Kontexten professionell einzusetzen, um das Erleben und Verhalten von Menschen dadurch positiv zu beeinflussen. Dabei stehen sowohl der Tierschutz, als auch die Sicherheit der Menschen an oberster Stelle.



 

Die Inhalte der Weiterbildung setzen sich aus folgenden Fachgebieten zusammen: Psychologie, Humanmedizin, Heilpädagogik, Pädagogik, Veterinärmedizin, Biologie, Ethik und Recht, Grundlagen für

wissenschaftliches Arbeiten, Präsentations- und Kommunikationsformen

 

Ausbildungscurriculum
Aufgrund der Schwerpunktlegung der Weiterbildung und der Zusammenarbeit mit dem Behindertenzentrum Roßdorf, werden immer wieder heilpädagogische Bezüge im Verlauf der Weiterbildung hergestellt. Das Ausbildungscurriculum folgt einem kompetenzbasiertem Ansatz. Die Planung, Durchführung und Evaluation Tiergestützter Interventionen wird während der Weiterbildung praktisch geübt. Für die qualifizierte Vermittlung der Inhalte des Curriculums stehen Dozenten aus Wissenschaft und Praxis zur Verfügung.

 

 


Das Curriculum gliedert sich in drei Teile:

  1. Grundlagen der Tiergestützten Therapie
  2. Therapie: Planung, Dokumentation und Evaluation, Praktikum
  3. Tiergestützte Therapie in unterschiedlichen Anwendungsfeldern
Im Verlauf der Weiterbildung muss ein Praktikum geleistet werden.

Weiterhin wird am Ende des ersten und zweiten Moduls jeweils eine Klausur geschrieben, die einen Teil der Abschlussprüfung darstellen.

Ab dem dritten Modul wird von den Teilnehmern eine eigenständige Projektarbeit ausgearbeitet, die im Prüfungsmodul präsentiert wird.


Bei Bestehen aller Prüfungsteile erhalten die Teilnehmer ein

Abschlusszertifikat mit dem Titel: Fachkraft für Tiergestützte Interventionen mit Schwerpunkt Heilpädagogik .

 

 

 

Die Weiterbildung umfasst einen Zeitraum von 18 Monaten.
Der Unterricht findet in

  • neun Blöcken mit jeweils zwei Tagen (Samstag und Sonntag) und
  • drei Blöcken mit jeweils drei Tagen (Freitag bis Sonntag) statt.

 

Für die Weiterbildung zugelassen werden können:
Absolventen von Fachschulen (Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, Altenpflege), Fachhochschulen, Hochschulen und Universitäten mit Studiengängen aus den Bereichen Pädagogik, Psychologie, Sozialwissenschaften, Medizin und Pflegewissenschaften.

 

Einige wenige Plätze können an Interessenten mit besonderer Eignung ohne oben genannte Qualifikationen vergeben werden.

 

 

 

 

Es können insgesamt 16 Teilnehmer/-innen aufgenommen werden.

Die Kosten betragen 4.250€ und 250€ Prüfungsgebühr.

 

 

 

Nähere Informationen erhalten Sie unter:

www.animals-helping-handicapped.de

 

 

 


Kontakt:

Animals Helping Handicapped
Jahnstraße 24
64380 Roßdorf
Hessen

 

Ursula Glöckner-Schultze
und
Tanja Balbaschewski

 

Kontakt:
Telefon: 06154-5106296

 

E-Mail:

info@animals-helping-handicapped.de

 

 

 

 

 

Zurück zur Fortbildungsübersicht

 

 


Pedigree


Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de