tiergestuetzte therapie tiergestuetzte therapie tiergestuetzte therapie
tiergestuetzte therapie
 
-> zur startseite - ALT+s
-> texte - ALT+t
-> termine - ALT+d
-> literatur - ALT+l
-> adressen - ALT+a
-> fortbildung - ALT+f
-> bilder - ALT+b
-> links - ALT+i
-> häufige fragen - faq - ALT+h

 

tt-Fortbildung

   

 

Einsatz von Tieren in pflegerischen, pädagogischen und therapeutischen Berufen


„Das Bremer Konzept“


Berufsbegleitende Weiterbildung der
Wisoak Bremen

 



 

 

 

Das Bremer Konzept:
Diese Weiterbildung ist für eine praktische Anwendung konzipiert.
Die Teilnehmer sollen befähigt werden in der Pflege, Pädagogik und in unterschiedlichsten Therapieformen, Tiere professionell einzusetzen ohne diese zu überfordern, um Patienten, Bewohner und Kinder dadurch optimal zu fördern.
Tiergestützte Einsätze bieten dabei einen ganz neuen Blick auf Therapie, Pflege und Betreuung von Menschen.
Das Bremer Konzept ist keine Schulung zum „Therapiehund“, „Therapiebegleithund“ oder „Servicehund“. 

 

 

Das Institut:
Seit 20 Jahren steht die Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen (WISOAK) für Qualität in der Aus- und Weiterbildung u.a. im Bereich der Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufe sowie Gesundheitsprävention.
Wir arbeiten eng mit über 70 Kooperationsbetrieben in Bremen, Bremerhaven und Niedersachsen zusammen.

 

In gut ausgestatteten Unterrichtsräumen vermitteln wir praxisorientierte, methodische Kenntnisse und Fertigkeiten, welche die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Menschen berücksichtigen, unterstützen und entwickeln.

 

 

 

Wer kann an der Weiterbildung teilnehmen:
Diese Zusatzqualifikation ist ausschließlich für Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung wie

  • Erzieher/in
  • Sozialpädagogen
  • Sozialarbeiter/in
  • Pädagogen/in
  • Pflegekräfte in amb. Pflegediensten, Pflegeheimen, Altenpflegeeinrichtungen, Rehabilitationskliniken und Krankenhäusern
  • Heilerziehungspfleger/in
  • Physiotherapeuten
  • Ergotherapeuten
  • Logopäden
  • Psychologen
  • Interessierte aus dem sozialen- und medizinischen Bereich

 

 

 

Weiterbildungsinhalte:

  • Gesetzesgrundlagen und Recht
  • Tierschutz
  • Hygiene
  • Psychologie ( Bindungstheorie, Lernen durch Tiere, u.v.m.)
  • Verhaltenslehre
  • Veterinärmedizinische Grundlagen
  • Einsatzmöglichkeiten von Tieren in der Therapie
  • Aufbau tiergestützter Therapiekontakte
  • Marketing & Existenzgründung
  • Selbsterfahrung mit versch. Therapietieren
  • u.v.m.

 

 

Termine und Kosten
Die Weiterbildung umfasst 225 Unterrichtsstunden


Wirtschafts- und Sozialakademie Bremen gGmbH

Kompetenzzentrum Gesundheit & Soziales
Dölvesstr. 8

28207 Bremen

 

 

 

Unterrichtszeiten:
berufsbegleitend

 

Freitags ca. 16:30 – 21:30 h

Samstags ca. 9:00 h – 16:00 h

Sonntags ca. 9:00 h – 14:00 h

 

 

 

 

Kosten:
3400,00 € (Ratenzahlung möglich)
+ 200,00 € Prüfungsgebühr

 

 

Übernachtungen sowie Verpflegung sind von den Teilnehmern selbst zu organisieren und sind in der Weiterbildungsgebühr nicht enthalten.

 

 

 

Weiterbildungsabschluss- und Zertifikat:

Um den Abschluss als Fachkraft für Tiergestützte Intervention zu erhalten, muss der Teilnehmer/die Teilnehmerin

 

  • regelmäßig an der WB teilnehmen, es besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 80% der Gesamtstundenzahl
  • die Weiterbildungsgebühr vollständig entrichten
  • erfolgreich an den Abschlussprüfungen teilnehmen
  • Hospitationen (mind. 24 Stunden) an Einsatzorten nach eigener Wahl abgeleistet haben

 

 

 

 

 

Informationen und Anmeldung :

 

Tel.: 0421 4499-647

Bildungsmanagerin Stefanie Möncke

   


 

 

Zurück zur Fortbildungsübersicht

 

 


Pedigree


Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de